Havensteinschule
Havensteinschule

Klasse 4a

Kinder Singtag

Am 13.03.2018 waren einige Kinder aus der Havensteinschule Oberhausen beim Kindersingtag im Gemeindesaal der Klosterkirche Oberhausen. Am Anfang haben alle eine Aufwärmübung gemacht. Dann wurden wir in sechs Gruppen aufgeteilt. Aber es waren noch Kinder von anderen Schulen Dort. Ich war in der Gruppe drei mit Sarah, Lena, Ziva, Ezgi, Lena-Marie und Eylül. Wir haben ein Tierlied geübt und dazu passende Masken gebastelt. Wir haben auch ein Lied über einen Gummibären gesungen. Wir hatten dann noch einen Auftritt am Ende. Da waren auch Frau Baltronat, Frau Witzmann und Frau Birk dabei. Am Anfang des Auftritts haben wir ein Lied mit allen Gruppen gesungen und dann war unsere Gruppe dran. Am Ende unseres Auftritts hat die Gruppe drei Gummibärchen ins Publikum geworfen. Am ende haben wir auch selber Gummibärchen bekommen. Das hat sehr viel Spaß gemacht!

Ardita, 4a

 

--------

 

Unser Kinder Singtag!

Am morgen begann der Tag meine Freunde und ich haben Namensschilder für uns und jeder eine Flasche Wasser bekommen. Wir konnten direkt am Anfang Lieder üben und singen. Danach haben wir ein Spiel gespielt. Ein paar Minuten später wurden wir in sechs Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe hatte 1-2 Lehrer. Dann sind wir in getrennte Räume gegangen und haben gefrühstückt. Etwas später haben wir Lieder geübt und haben Kuchen bekommen. Jeder sollte einmal mit Salz probieren, das war aber sehr ekelig. Eine Stunde später durften wir raus und es gab Mittagessen, das sehr lecker war. Danach haben wir weiter gesungen und gebastelt. Am Ende kamen Eltern und Lehrer dort hin. Dann hat jede Gruppe nacheinander gesungen und das war ein sehr schöner Tag!

Jolie, 4a

 

--------

 

Am Anfang sind da erstmal alle Kinder, die sich angemeldet haben in das Gebäude gekommen. Nun hat sich jeder eine Flasche Wasser genommen und hat sich dann angestellt, um sein Namensschild abzuholen. Anschließend sind alle Kinder in den Chorraum gegangen. Dort haben wir uns aufgewärmt und ein Lied gesungen. Dann haben wir Gruppen eingeteilt. Nun haben die Gruppen gefrühstückt. Nach dem Frühstück haben die Gruppen ihre Lieder eingeübt. Nach einer Stunde haben wie Mittaggegessen und haben eine Pause gemacht. Danach haben wir Masken gebastelt. Nach dem Basteln haben wir drei Stunden geprobt. Zum Schluss sind alle Eltern gekommen und Frau Baltronat und Frau Witzmann. Dann war die Aufführung. Das war ein toller Tag.

Anonym, 4a

Was wir alles bis zu den Herbstferien erlebt haben...

Patenkinder

Wie in jedem Jahr hat die 4. Klasse Patenkinder bekommen, die sie mit in die Pause nehmen können. Manche spielen mit ihnen, manche auch nicht, manche spielen manchmal mit ihnen. Mein Patenkind heißt Timo. Wir beide haben zusammen fangen und Fußball gespielt. Er war natürlich schneller als ich. Dann hat er auch mit seinen Freunden gespielt und ich war dabei. Wir haben Weitsprünge gemacht und Timo hat mich gezogen. Timo ist richtig stark. Wir waren auch Klettern und haben zusammen gefrühstückt, er in meiner Klasse und ich in seiner. Wir hatten dabei sehr viel Spaß.

Dennis, 4a

 

Das Radfahrtraining

Als erstes kam der Polizist und hat uns erklärt, wo wir langfahren. Dann durften wir uns die Jacken und Helme anziehen. Als wir draußen waren, mussten wir Westen anziehen, damit die Autos uns sehen. Dann begann der Spaß. Der Polizist hat gesagt: „Erstmal muss ich gucken, wie ihr mit dem Fahrrad fahrt!“ Bei mir ging es ganz gut. Als wir dann vor der Schule waren, hat uns der Polizist gesagt: „Rechtes Arm, linkes Arm“. Das fand ich lustig. Dann war der Polizist auf einmal weg und David war dann vorne. Immer der Hinterste durfte nach ganz vorne fahren. Wenn jeder in der Gruppe vorne gefahren ist, durfte man eine große Runde drehen, bis dort, wo Markant ist. Das war das Radfahrtraining.

Melanie, 4a

 

Laternen

Heute möchte ich euch von unseren Laternen berichten. Frau Baltronat hatte die Idee Nordsee-Laternen zu basteln. Sie kam auf die Idee, weil wir in Sachkunde das Thema Nordsee hatten. Wir mussten auf vier durchsichtige Blätter blaue Kreise malen. Die blauen Kreise sollten einen Tiefeneffekt sein. Wir mussten auch kleben. Das war cool und schwierig. Wir freuen uns auf den Martinszug. Wir machen jedes Jahr ein Lagerfeuer und singen Lieder.

Ziva, 4a

 

Tag der offenen Tür

Am 27.09.2017 war Tag der offenen Tür. Sechs Kinder mussten Lotsen sein. Um 10Uhr kamen die Kindergartenkinder. Es sind Kinder aus dem Judas-Thaddäus Kindergarten gekommen und noch aus einem anderen Kindergarten. Es gab ziemlich viele Stationen, die die Kinder machen konnten. Nach ein paar Stunden sind die Kinder in die Turnhalle gegangen und dort gab es eine Überraschung für sie. Zum Schluss gab es für die Kinder einen Gutschein für Bratwurst, Muffin und ein Getränk.

Lena, 4a

 

Der Spielmannszug

Am 29.09.2017 war der Spielmannszug in der Schule. Alle Klassen haben sich in der Turnhalle versammelt und der Spielmannszug hat uns ein Paar Lieder vorgespielt. Ein Lied war ein St. Martins-Lied. Dort haben wir dann alle mitgesungen. Das war sehr schön und am Ende sollten die Viertklässler noch Bänke wegtragen, aber zum Schluss durften wir die Instrumente spielen.

 

Radfahrtraining

Das Radfahrtraining war am 11.10.2017 und das hat viel Spaß gemacht. Wir sind mit dem Fahrrad zur Schule gekommen. Dann ist die Polizei gekommen. Dann sind wir ein paar Runden gefahren. Munter haben wir eine große Runde gemacht. Sofort nach der Pause mussten wir noch eine Stunde Unterricht machen. Da haben wir über das Radfahrtraining gesprochen. Das war langweilig, aber dann ging es richtig los. Wir sind mit dem Fahrrad auf der Straße gefahren. Dabei mussten wir auf den Schulterblick und das Handzeichen achten. Dann war der Polizist ganz zufrieden, weil wir die Handzeichen gemacht haben.

Jamie, 4a

Die zwei Lesestunden auf dem Schulhof

Am Dienstag, den 23.05.2017 haben wir mit der Klasse 3a zwei gemütliche Stunden auf dem Schulhof gepicknickt und gelesen. Manche Kinder haben Tee mitgebracht und wir haben Kekse genascht. Jeder hat sich vorher ein Buch ausgeliehen und wir haben es uns in der heißen Sonne gemütlich gemacht. Das waren zwei sehr schöne Stunden ?

Viktoria, Klasse 3a

Doppellesestunde

Am 23.05.2017 haben wir mit der Klasse 3a eine Doppellesestunde im Freien gemacht. Dort durften wir Decken, Kissen, Kekse und auch Tee mitbringen. Man durfte sich aus der Klasse oder von zu Hause ein Buch mitbringen. Draußen auf dem Schulhof haben wir uns auf der Wiese verteilt. Nach einer Stunde hatten wir Pause, danach haben wir es uns wieder gemütlich gemacht. Etwas später mussten wir aufräumen und hatten Schule aus. Das war ein schöner Tag, den ich nicht vergessen werde.

Ardita, Klasse 3a

Lesestunde

Am Dienstag, den 23.05.2017 hatte die Klasse 3a zum ersten Mal zwei Lesestunden. Bei einer Lesestunde dürfen sich Kinder Bücher von zu Hause mitbringen oder aus der Klassenbücherei ausleihen. Die Klassenbücherei wurde im zweiten Schuljahr eingeführt und wir haben bereits viele interessante und spannende Bücher.  Besonders schön war, dass wir draußen auf dem Schulhof waren. Dabei schien an diesem Tag die Sonne und wir saßen auf der Wiese. Zum Glück brachten die meisten Kinder aus unserer Klasse an diesem Tag Picknickdecken mit. Manche hatten sogar Kissen dabei und legten sich zum Lesen hin. Voller Freude steckten wir die Nasen in unsere Bücher und lasen fleißig. Uns gefiel die Lesestunde sehr gut. Deswegen möchten wir sie so schnell wie möglich wiederholen!

Madison, Klasse 3a

Der Osterhase

An der Havensteinschule haben wir in der Klasse 3a vor Ostern Osterkörbchen gebastelt und Ostereier angemalt. Ein paar Tage später hat der Osterhase Süßigkeiten in unsere Körbchen gelegt und sie auf dem Schulhof versteckt. An diesen Tag erinnere ich mich immer wieder. Es war der schönste Tag in der Schule.

Finja, Klasse 3a

Die Suche der Osterkörbchen

An einem schönen Tag vor Ostern suchte die Klasse 3a der Havensteinschule kleine Osterkörbchen auf dem Schulhof. Am Anfang war es im Klassenraum ein ganz normaler Tag. Plötzlich sagte Frau Baltronat: „Ihr wisst doch noch, dass wir Osterkörbchen in unserer Oster-bastel-Werkstatt gebastelt haben, oder?“ Alle Kinder sagten: „JA!“ „Dann kommt mal alle mit raus, denn die Osterkörbchen sind weg!“ , meinte Frau Baltronat. Als die Kinder draußen waren, suchten alle nach den Körbchen. Nach und nach fanden alle Kinder ihre Körbchen. Dabei hatten alle einen Riesenspaß. Das war die Suche der Osterkörbchen.

David, Klasse 3a

Ausflug zur Polizei

Mai 2016

 

Im Rahmen des Sachunterrichtsthemas „Berufe“ haben wir am 24.05.2016 einen Klassenausflug zur Polizeiwache Oberhausen gemacht. Dank Herrn Ostermann, der uns schon durch das Verkehrstraining begleitet hat, durften wir viele verschiedene Bereiche der Polizei besichtigen und haben so einiges erlebt (Fotos/Schülerbericht):

 

Die ganze Klasse 2a war bei der Polizei. Wir haben dort viele Sachen über die Polizei gelernt. Jeder durfte Fingerabdrücke von sich machen. Danach waren wir in einem Raum voller Schalter. In diesem Raum waren Polizeigewahrsame. Und viele der Klasse 2a waren auch in einem Polizeiauto. (David, 2a)

 

Dort durften wir sogar die Sirene ausprobieren. Das hat Spaß gemacht! Außerdem haben wir die Leitstelle der Polizei besucht, wo Notrufe entgegen genommen werden und durften Herrn Ostermann und sogar dem Polizeichef einige Fragen zu ihrem Beruf stellen.

 

Vielen Dank nochmal für diesen tollen Tag und die spannende Führung an Herrn Ostermann und sein ganzes Team!

 

Ausflug ins "Explorado"

Februar 2016

 

Am Dienstag, den 23.02.2016 war es soweit – der lang ersehnte Ausflug in Deutschlands größte Mitmachausstellung im Kindermuseum „Explorado“ ging los. Gut gelaunt fuhren wir gemeinsam mit der Klasse 1 im Doppeldeckerbus nach Duisburg. Im Museum erklärte uns ein freundlicher Mitarbeiter, was uns dort alles erwartet. Dann starteten wir in kleinen Gruppen und erforschten die 3 Etagen.  Auf die Plätze, fertig, los… getreu dem Motto AUSPROBIEREN, EXPERIMENTIEREN, SPIELEN und dabei jede Menge LERNEN.

 

So begannen einige ihre Entdeckungsreise "bewegt" im Erdgeschoss. Hier waren Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Gleichgewicht gefragt. Zum Beispiel auf der Rennbahn oder im Glöckchenparcours. Kein Glöckchen zu berühren gelang uns schon ganz gut! Weiter führte unsere Reise in die Geschichte des Innenhafens. Hier wurden viele zum Schiffskapitän und verluden wichtige Fracht. Außerdem entdeckten wir einen großen Maulwurfshügel zum Hineinklettern. Dort gab es die eine oder andere tierische Überraschung!

 

Auf der 1.Etage konnten wir ins  Blätterdach eines Baumes klettern oder an einer Ausgrabungsstelle nach versteckten Schätzen graben. Ein großer Spaß war es für einige verschiedene Berufe auszuprobieren. Manche wurden zu Bauarbeitern, andere zu Dachdeckern. Sogar den "Explorado-Führerschein" durften wir auf der Autostrecke machen.

 

In der 2. Etage drehte sich alles um die Welt der Unterhaltung. Früher funktionierte das nicht über das Handy, sondern über das Morsen oder das Fahnen-Alphabet. Wir konnten z.B. das Dosentelefon quer durch das ganze Museum testen. Witzig war es, mit der Film-Box in verschiedene Landschaften und Rollen zu schlüpfen. Zwischendurch konnten wir uns an  ruhigen Orten wie z.B. dem Ruheraum erholen, entspannen oder im Bistro zusammen frühstücken.

 

Besonders spannend war die neue Ausstellung "Ganz weit weg – und doch so nah". Dort konnten wir an vielen Stationen wie der Spielschule, der Küche der Welt oder dem internationalen Marktplatz unterschiedliche Lebensweisen anderer Kulturen kennenlernen. So bekamen einige z.B. im Verkleidungsbasar ein neues Outfit und eine neue Frisur.

 

Was für ein spannender Tag mit vielen tollen Erlebnissen!

Fußgängerprüfung

Januar 2015

 

Am Dienstag, den 26.01.2015 war unsere Fußgängerprüfung und alle waren ganz aufgeregt – wir Kinder, aber auch Frau Nonnenberg. Im Vorfeld haben wir oft in der Theorie trainiert und sind auch in der Praxis gemeinsam die Strecke durch das Dorf abgegangen. Am Prüfungstag gingen wir dann ganz allein durch den Ort. Viele Eltern und Helfer besetzten die Kontrollposten gemeinsam mit den Verkehrspolizisten. Immer wieder gucken, erst nach links, dann nach rechts und noch einmal nach links. Blickkontakt mit den Autofahrern halten. Und erst über die Straße gehen, wenn die Autos wirklich halten. Die größte Herausforderung für uns Kinder war wohl die Überquerung der Straße an der T-Kreuzung bei „Matecki“. Hier mussten wir wirklich sehr konzentriert auf den Verkehr achten. Alle haben die Prüfung erfolgreich bestanden und bekamen von der Polizei einen „Fußgängerführerschein“. Unter großem Applaus von den Eltern und Frau Nonnenberg nahmen wir diesen ganz stolz entgegen.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Kinder!

 

Vielen Dank noch einmal an die zahlreichen Eltern/Helfer, die uns an den Beobachtungsposten unterstützt haben und ohne die diese Prüfung so nicht hätte stattfinden können.

Adventszeit

Dezember 2015

 

Im Advent findet täglich unser besinnliches  Adventsritual statt. Dazu treffen wir uns gemütlich im  Sitzkreis bei Kerzenschein.  Wir singen gemeinsam Weihnachtslieder und natürlich darf jeden Tag ein Säckchen am Adventskalender geöffnet werden. Auch Plätzchen konnten wir im Advent gemeinsam (mit Hilfe von Müttern) backen. Am letzten Schultag haben wir ganz gemütlich unsere Weihnachtsfeier im Klassenverband gefeiert. Es gab ein ausgiebiges Frühstück und wir haben viel gesungen, gespielt, gemalt und noch tolle Sachen gebastelt.

Herbstausflug

Oktober 2015

 

Passend zum Thema „Herbst“ und „Apfel“ im Sachunterricht machten wir bei Sonnenschein einen Ausflug. Gut gelaunt gingen wir in Richtung Ripshorster Garten. Auf der Suche nach Herbstfrüchten entdeckten wir Eicheln, Bucheckern, Kastanien und eine Streuobstwiese mit ganz vielen Äpfeln. Dort angekommen half uns eine freundliche Anwohnerin beim Sammeln von Äpfeln. Wir waren alle ganz neugierig, wie die Äpfel wohl schmecken. Am nächsten Tag bereiteten wir daraus Apfelmus zu.  Hmmh… das war sooo lecker!

Fußballturnier mit SuS 21

04.09.2015

 

Am Freitag fand das schon fast  traditionelle Fußballturnier mit SuS 21 in Oberhausen statt. Alle Klassen trafen sich mit ihren Klassenlehrerinnen bzw. ihrem Klassenlehrer am Fußballplatz zum gemeinsamen Aufwärmen. Anschließend spielten die jeweiligen Klassen gegeneinander. Wir spielten gegen die Klasse 1. Wie alle Mannschaften gaben auch wir unser Bestes und wurden von den Eltern und anderen Gästen angefeuert. Nach den Spielen gab es die Siegerehrung, wo wir den 2. Platz machten und den riesigen Wanderpokal und den Klassenpokal stolz entgegennahmen. Herzlichen Dank  an alle, die uns unterstützt und angefeuert haben. Unsere Lehrerinnen waren mächtig stolz auf ihr Klassenteam, das sehr fair gespielt hat!

Schuljahr 2015/2016

Unser Klassenfrühstück

24.06.2015

 

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien machten wir es uns nochmal so richtig schön. Gemeinsam planten wir ein gesundes Klassenfrühstück. Jeder steuerte etwas zu unserem Frühstück bei. So kamen viele leckere Zutaten wie z.B. Paprika, Kirschen, Erdbeeren, Tomaten, Wurst, Käse, Schafskäse, Honig und Marmelade zusammen. Hungrig und vergnügt konnten wir dann von jedem Teller probieren...lecker! Und zum Schluss wurde dann noch ein lustiges "Klassen-Selfie" gemacht.

Ausflug in den Zoo

17.06.2015

 

Im Rahmen der Projektwoche zum Thema „Afrika“ machte die komplette Havensteinschule – und natürlich auch wir- am Mittwoch einen Ausflug in die „Zoom-Erlebniswelt“ in Gelsenkirchen. Wir machten uns auf und starteten auf Entdeckungsreise in die Afrika-Welt. Es erwarteten uns dort tolle Landschaften und spannende Stationen bei den Giraffen, Löwen, Nashörnern, Zebras, Affen und Laufvögeln. Die Sonne begleitete uns am gesamten Vormittag und die Zeit verging wie im Flug. Dieser Ausflug war einfach klasse – und auch PIPPO, unser Klassentier, war ganz begeistert von so vielen Tieren!

Besuch im SEA LIFE

21.05.2015

 

Am Donnerstag machten wir einen Ausflug zum SEA LIFE. Wir brachen früh auf und gingen gemeinsam und gut gelaunt immer am Rhein-Herne-Kanal entlang Richtung SEA LIFE. Auch unser Klassentier "PIPPO" war dabei. Da wir früh vor Ort waren frühstückten wir noch ganz gemütlich. Nach einer kurzen Einführung durch eine Mitarbeiterin, durften wir dann die Unterwasserwelt in kleinen Gruppen erkunden. Es gab viel zu sehen und zu erforschen. Von Süßwasserfischen aus heimischen Gewässern bis hin zu kleineren Haiarten und anderen Meeresbewohnern war alles dabei. Wir durften sogar einige Tiere (Seesterne etc.) anfassen und bei der Fütterung der Haie und Rochen zusehen. Der 1,5-stündige Rundgang war für alle sehr spannend und viele wären am liebsten noch länger geblieben. Nach einer kurzen Pause an der Marina (Yachthafen) traten wir dann wieder den Rückweg zur Schule an.

Frühjahrsputz mit der Aktion      "Super-Sauber-Oberhausen"

24.03.2015

 

Wie in jedem Jahr nahm auch die Havensteinschule wieder an der Aufräumaktion der Stadt Oberhausen teil. Auch wir, die Klasse 1a, machten uns auf den Weg. Perfekt ausgestattet mit Warnwesten, Mülltüten, Handschuhen und Müllzangen ging es gemeinsam mit unseren Lehrerinnen und fleißigen Helfern und Helferinnen Richtung Gehölzgarten Ripshorst. Alle packten kräftig mit an und sammelten einiges an Müll, der achtlos weggeworfen wurde. Den Bollerwagen bepackt mit vielen Mülltüten kehrten wir dann zufrieden zur Schule zurück. Nachdem der Abfall an der Sammelstation abgeladen wurde bekamen wir noch eine süße Stärkung. Der eingesammelte Müll wird von Sponsoren in Geld aufgewogen und kommt einem wohltätigen Zweck zugute.

Frühlingsspaziergang

17.03.2015

 

Nachdem wir im Sachunterricht schon viel über Frühblüher gelernt hatten machten wir einen Ausflug in die Natur. Weil das Wetter so schön war, ging es zum Haus Ripshorst, um dort in Kleingruppen die ersten Frühlingsblumen zu suchen … und wir entdeckten Krokusse, Tulpen und sogar eine Narzisse.

Karneval in unserer Klasse

12.02.2015

 

Am Donnerstag hatten wir in der ersten Stunde noch Unterricht. Alle waren ganz toll verkleidet. An den Stationen zum Thema Karneval arbeiteten fleißig Ritter, Prinzessinnen, Meerjungfrauen, Polizisten, Hexen, Spiderman und noch viele andere. Frau Nonnenberg war verkleidet als Rotkäppchen. Auch unser Klassentier Pippo hatte sich passend angezogen und war, wie die Kinder, ganz aufgeregt. Nach der Arbeit haben wir eine Kostümvorstellung gemacht und unser Kostüm aufgemalt und beschrieben. Dann schmückten wir  unseren Klassenraum noch mit bunten Girlanden und Luftballons. Nach der Pause wurde dann gemeinsam gefrühstückt und auch von den vielen leckeren mitgebrachten Süßigkeiten durften wir  probieren.  Wir haben dann viele Spiele gespielt (Stopptanz, Karneval-Salat, Luftballontanz) . Um 11.00 Uhr kam Herr Arba und holte uns zur Polonaise ab. Gemeinsam gingen wir dann durch jede Klasse und haben alle Kinder abgeholt um die Polonaise in die Turnhalle zu machen. Dort wurde dann mit allen Kindern, Mitarbeiterinnen, Lehrerinnen und Lehrern ausgelassen gefeiert und getanzt. Zum Schluss sind wir dann wieder in unseren Klassenraum gegangen. Das war ein richtig schöner und aufregender Karnevalstag für uns alle.

Rollbrett-Führerschein

Dezember 2014

 

Im Rahmen einer Unterrichtseinheit zum sicheren Umgang mit dem Rollbrett erprobten die Kinder im Sportunterricht verschiedene Bewegungsformen auf dem Rollbrett. Dabei übten sie, innerhalb eines Parcours, das Gleichgewicht zu halten, schnell zu bremsen und mithilfe eines Partners („Polizist“) sicher und vorsichtig zu fahren. Gemeinsam mit einem Partner wurden auch die lustigsten und  interessantesten Fortbewegungsmöglichkeiten als Team auf einem Rollbrett ausprobiert. Am Ende durften sich alle über den bestandenen Rollbrett-Führerschein freuen.

                                        Herzlichen Glückwunsch!

Wir basteln Laternen für unseren Laternenumzug am 13.11.2014

28.10.2014

 

Das Laternenbasteln ist schon Tradition an der Havensteinschule.

 

Auch dieses Jahr schnitten, klebten und falteten die Kinder der 1a gemeinsam mit Lehrerinnen und Eltern schöne Pinguin-Laternen zusammen. Da freute sich unser Klassentier, Pinguin Pippo, riesig über so viele „Pinguin-Freunde“! Dank der tatkräftigen Hilfe der Eltern wurden die Laternen dieses Jahr in Rekordzeit hergestellt und jeder Pinguin bekam seine individuelle Note wie z.B. Mütze, Schal, Blume und vieles mehr. Vielen Dank dafür!

 

Rechtzeitig zum großen Zug am 13.11.2014 holen wir die Laternen dann aus der Klasse und sind schon gespannt, wie schön sie in der Dunkelheit leuchten.

Fußgänger-Training

24.09.2014

Am Mittwoch fand unser Fußgänger-Training in der Schulumgebung statt. Wir bekamen Besuch von einem netten Polizisten, der mit uns übte, sicher die Straße zu überqueren. Dank der Hilfe von Eltern unserer Klasse trainierten wir gemeinsam mit Frau Nonnenberg das verkehrsgerechte Verhalten an Fußgängerüberwegen, Zebrastreifen sowie Einfahrten. Wir hatten vorher schon fleißig mit unseren Lehrerinnen geübt, immer nach links und rechts zu schauen, bevor wir über die Straße gehen. Das hat schon ganz gut geklappt. Wir haben ein dickes Lob von der Polizei bekommen. Ein Dankeschön an die helfenden Eltern!


Wichtig für die dunkle Jahreszeit:

Auf dem Schulweg bitte die leuchtende Warnweste vom ADAC (…werden leider erst nach den Ferien geliefert) und die Kappe mit Reflektoren (DEKRA) tragen!

Ein kleiner Einblick in unsere ersten Schulwochen

Hier finden Sie uns

Havensteinschule
Küppers Hof 15
46117 Oberhausen 

 

Kontakt

Telefon:

0208 6206570

 

Fax:

0208 6206577

 

eMail:

havensteinschule@oberhausen.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Sprechzeiten im Sekretariat

Montag:       09.45 - 13.30 Uhr

 

Mittwoch:     07.30 - 13.30 Uhr

 

Freitag:        07.30 - 13.30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Havensteinschule